Mal richtig nachgedacht!

 Mike denkt nach

Nun sehe ich mir die Tour de France (TdF) schon seit mehr als 35 Jahre an und verstehe eigentlich immer noch nicht, warum das Punktetrikot, also das weisse mit den roten Punkten das Bergtrikot ist und warum das grüne Trikot, was für mich mit Wald, Natur und eher mit Bergen zu tun hat, das Sprinter Trikot ist. Also eine Logik kann ich nicht erkennen und Radsport-Neulinge können das ebenfalls nicht sofort verstehen.Aber geht es nicht auch gerade in unserer heutigen Zeit darum, schnell zu überzeugen, Fans zu gewinnen und Umstände so einfach und schnell verständlich wie möglich zu machen?

Und wenn ich schon mal dabei bin, dann fällt mir gleich noch etwas ein, bzw. jemanden, der vom Radsport keine Ahnung hat, aber sehr Sportinteressiert ist!
Warum sind die einzelnen Fahrer nicht mit ihrer Nationalflagge gut sichtbar, damit ich gleich Fahrer meiner Nation erkennen kann?
Ich möchte doch auch mit meinen Landsmännern mitfiebern können!
Vielleicht würde man noch mehr Zuschauer erreichen, wenn sie beim schnellen hinsehen sofort ihre Nation erkennen und somit gleich mitfiebern können, ohne lange zu warten, wer ist wer.
Jeder der mal zur Tour de France zappt, hat kaum die Möglichkeit, sich sofort mit jemanden zu identifizieren, denn der Zuschauer (er-)kennt ja niemanden und kann sich schlecht orientieren.
Oder fiebern wir bei der Formel 1 “nur” mit Red Bull mit? Nein!
Die Sichtbarkeit der Nationalität am Lenker (von Vorne) und eine in den Sattelstreben eingespannte Erkennung für die Rückansicht würden meiner Meinung nach bestimmt mehr Zuschauern motivieren, sich die TdF an zu gucken und die dann vielleicht auch dabei zu bleiben.
Es ist auf jeden Fall Wert, darüber mal richtig nachzudenken.
In diesem Sinne wünsche ich ein schönes TdF Wochenende
 
Mike
7.Juli. 2012