Ein Mann für die Pyramide

http://www.tagesspiegel.de/sport/ein-mann-fuer-die-pyramide/7960370.html?ajaxelementid=%23commentInput&pageNumber=0

Dem Radsportverband mangelt es an charismatischen Ex-Radprofis. Robert Bartko wäre deswegen schon mal ein guter Mann. Ausserdem spricht er klare Worte und besitzt eine Leidenschaft für den Radsport und genau diese Begeisterung fehlt der Führungsebene seit einigen Jahren.

Robert Bartko wird allein nicht viel ausrichten können. Es wird nur funktionieren, wenn es weitere glaubwürdige Personen in seinem Team gibt, die die selbe Begeisterung besitzen und Dinge bewegen wollen. Ein Team, das den Radsport glaubwürdig, transparent, innovativ, mit Leidenschaft und Motivation in eine neue Zukunft anschiebt.
Der Zeitpunkt für einen Neustart wäre jetzt genau richtig, aber nur mit glaubwürdigen Radsport-Profis.

21.März 2013